+++ Unterstützung bei Großbrand in Essenheim +++

Nachbarschaftliche Löschhilfe an größeren Einsätzen ist bei Feuerwehren gängige Praxis. Einen solch langen Anfahrtsweg gab es in der Geschichte unserer Wehr allerdings noch nicht:

Am 29.04.15 machten sich insgesamt fünf Kameraden unserer Wehr samt Mannschaftstransportfahrzeug,  sowie weiteren Kräften aus dem Rhein-Hunsrück-Kreis auf den Weg nach Essenheim (bei Mainz). Wie den Medien zu entnehmen war, brannte dort seit drei Tagen eine Biomasse-Anlage. Am Vorabend kam über die Einsatzleitung  die Anforderung nach neuen Einsatzkräften, um das dortige Personal abzulösen. Mehrere Tausend Tonnen in Brand geratenes Material müssen teilweise abgetragen, verteilt und abgelöscht werden, was extrem Zeitaufwändig ist. Immer wieder flackern Glutnester auf. Aktuell sind bereits über 1500 ehrenamtliche Einsatzkräfte eingebunden.

 

Unser Personal, allesamt Maschinisten, lösten die Kameraden vor Ort an den Pumpen ab. Das MTF aus Kümbdchen-Keidelheim wurde über zwei Tage hinweg als Fahrzeug für die Abschnittsleitung eingesetzt. Insgesamt wurden ca. 11 Kilometer Schlauchleitungen verlegt, die die Einsatzstelle mit Löschwasser versorgen.

Bild
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Kümbdchen-Keidelheim